Ausbildungsschule

 

 

 

 

Jenaer Modell der Lehrerbildung

Die Universität Jena bildet Lehrerinnen und Lehrer für Regelschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen aus.
Dazu absolvieren sie nach dem vierten oder fünften Semester ein einsemestriges Praktikum an Thüringer Schulen, das Praxissemester.
Während des Praxissemesters hospitieren die Studenten im Unterricht, arbeiten an Praktikumsaufträgen der Universität und probieren sich in Unterrichtseinheiten aus. Die Universität wird dabei auch von unserer Schule unterstützt.

Ziele des Praxissemesters

Es lassen sich folgende Ziele für das Praxissemester formulieren:

  • Kennenlernen des Berufsfeldes in all seinen Facetten
  • Eignungsfeststellung für den Lehrerberuf
  • Entwicklung eines berufsethischen Konzepts für unterrichtliche und außerunterrichtliche Situationen
  • Gewinnung einer Unterrichtskompetenz, die sich auf das fachliche Wissen, das erzieherische Wirken, Lehrfertigkeiten und Initiative im außerunterrichtlichen Bereich bezieht
  • Erreichung einer Grundsicherheit im Umgang mit Schülerinnen und Schülern
  • Entwicklung von Lerndiagnose- und Beratungskompetenzen
  • Entwicklung von Evaluations- und Innovationskompetenzen
  • Erhöhung der Motivation für die Fortsetzung des Studiums