Messepreis

Am Eröffnungstag der 13. Kreismesse, dem 16. Mai 2014, standen die mehr als 600 Acht- und Neuntklässler aus unserem Landkreis mit ihrem Berufsinformationstag (von 10:00 bis 18:00 Uhr) im Mittelpunkt des Messegeschehens.

Unsere Percussion-Gruppe zeigte wieder ihr Können und half bei der Gestaltung des Eröffnungsaktes mit.

An den 21 Stationen des „Ausbildungs-Parcours“ und den Ständen weiterer Unternehmen konnten sie sich über das umfangreiche Ausbildungsangebot in der Region informieren.

Adrian Ellenberg – Schüler unserer Schule war ganz Ohr, als ihm Tom Becker erläuterte, warum der Kfz-Mechatroniker Kfz-Mechatroniker heißt. Aber eigentlich will ins Bäckerhandwerk gehen, für Autos interessiert er sich natürlich auch. Seine Klassenkameraden schossen gleich Fragen hinterher: Braucht man einen  Realschulabschluss? Wie lange dauert die Lehrzeit? Was macht man danach? Tom Becker kam doch ein wenig ins Schwitzen. Schließlich ist der 17-jährige Azubi aus Niedertrebra noch nicht so lang weg von der Schulbank.

So galt es neben den Gesprächen durch kleine Aufgaben oder Antworten auf Quizfragen, Stempel auf dem Parcours-Pass zu sammeln.

Wer mindestens fünf vorweisen konnte nahm an einer Verlosung teil. Zwei Schülerinnen unserer Schule zogen am Nachmittag aus den 166 Parcourpässen, die sich in der Lostrommel befanden, die Gewinner der attraktiven Preise. Es gab sogar einen signierten Fußball der deutschen Nationalmannschaft.

Um an diesem Tag die Zusammenarbeit der Schulen mit Ihren Kooperationsfirmen zu demonstrieren und weiter zu fördern, gab es gemeinsame Aktivitäten an den Ständen der Partner. Wir arbeiteten Hand in Hand mit den Auszubildenden der Firma Ospelt-Food. An unserem Stand konnte man sich seine Pizza selbst belegen, backen lassen und anschließend kostenlos verspeisen. An einem weiteren gemeinsamen Stand konnten sich die Besucher an Transport und Stapeln von Kartons versuchen.

Mit unseren Videos zu Ausbildungsberufen des Krankenhauses Apolda und Viega belegten wir beim Wettbewerb den 2. Paltz.