Lernortwechsel groß geschrieben - Olle DDR

Auf den Spuren von Leonardo da Vinci –

wir forschen und experimentieren im Team 

Unsere Klasse 7a hatte am 06.06.2013 im Rahmen des SINUS – Projektes die Möglichkeit zu „Forschen und Experimentieren“, also ein Zusammenspiel von Natur und Technik im Team zu erleben. 

Der Unterricht an einem anderen Ort fand in einem Hotel statt, was uns zunächst sehr komisch vorkam. In der Schule haben wir uns auf diesen Tag besonders gut vorbereitet und wurden von den Lehrern Frau Reinboth, Frau Schubert, Frau Michelchen, Frau Koscielny und Herrn König gut unterstützt. 

Unsere Klasse setzte sich im Rahmen des NT – Unterrichts mit der BIONIK auseinander. 

Seltsame Begriffe begegneten uns, wie zum Beispiel: 

  • Fin – Ray – Effekt
  • Nebeltrinkerkäfer
  • Roboterhand
  • Lotoseffekt.

    

Dabei stellten wir fest, dass es sich um Experimentierstationen handelt. Schön war, dass wir uns aussuchen durften, welches Experiment wir durchführen wollten. 

Zunächst waren wir sehr skeptisch, da wir uns zu wenig zugetraut hatten. Aber die einzelnen Stationen waren gut vorbereitet. Wir konnten sehr gut im Team zusammenarbeiten, das Experiment gemeinsam planen, durchführen und auswerten. 

Die Experimente zeigten uns, wie man etwas Neues beobachten und entdecken kann.

Für uns war es ein aufregender Tag, da wir als Klasse aus dem Schulalltag herausgenommen und ausgewählt wurden, das Projekt durchzuführen. Spannend war für uns, dass wir gemeinsam mit den Lehrern aus verschiedenen Schulen experimentiert haben. 

Und am Ende gab es für alle noch leckeren Kuchen, den wir uns natürlich verdient hatten.

  

Pascal, unser Computerexperte, durfte sogar gemeinsam mit Frau Schubert am 07.06.2013an einer Fortbildung „Bauen, Programmieren und Experimentieren mit LEGO EV 3“ teilnehmen. Hier konnte er einen Roboter bauen, programmieren und steuern.